Abschnittstag 2017

21.03.2017 14:53 Alter: 2 Jahr(e)
Kategorie: Übung

Am 18.03.2017 um 16:45 Uhr wurden lt. Alarmplan (B14 Menschenansammlung) die Feuerwehren Pruggern, Michaelerberg, Gröbming, und Gröbming-Winkl mittels Sirene und SMS von Florian Liezen zu einem Gebäudebrand am Galsterberg mit 14 vermissten Personen alarmiert. Auch die Bergrettung Gröbming und die Galsterbergalm Bahnen wurde unverzüglich verständigt.

Noch während der Anfahrt stellte sich heraus, dass es sich um 34 vermisste Personen handelt, worauf Einsatzleiter HBI Franz Gruber die restlichen Feuerwehren des Abschnittes Gröbming, und die Feuerwehren Aich und Assach aus dem Abschnitt Schladming nachalarmierte.

Da im Winter kein Zufahrtsweg frei ist, wurden die eingesetzten Mannschaften mittel 4 Skidoos, 2 Pistengeräten und der Gondelbahn zum Einsatzort befördert.

Nach 40 Minuten Anfahrtszeit erreichte die Feuerwehr Pruggern den Einsatzort.

Sofort wurde die Menschenrettung mit schwerem Atemschutz und die Brandbekämpfung mittels 4 C-Rohren aus dem Wassersystem der Schneeanlage durchgeführt.

Alle 10 eingesetzten Atemschutztrupps wurden unverzüglich zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ins Gebäude geschickt und brachten die Personen ins Freie.

Die Feuerwehr Michaelerberg rettete die Personen an der Vorderseite des Gebäudes mittels Leiterweg vom Balkon. Die Bergrettung Gröbming seilten die Verletzten an der Rückseite ab und wurden den Feuerwehrsanitätern übergeben.

Die Verletzten Personen wurden zur Erstversorgung in die Bergrettungshütte gebracht und anschließen mit der Gondelbahn ins Tal gebracht.

Gegen 18:45 Uhr konnte vom Einsatzleiter Brand aus gegeben werden.

Bei der Nachbesprung im Rüsthaus wurden die positiven und negativen Erkenntnisse dieser sehr aufwendigen Übung besprochen.

Nach den Grußworten von BR Heinz Hartl und Bgm. Hannes Huber bedankte sich HBI Franz Gruber bei den Übungsteilnehmern, Übungsdarstellern aber besonders Christian Keinprecht und dem Bottinghaus Team und beendete den Abschnittstag.

IM EINSATZ:

FF Pruggern mit TLF 1500 und KLFA

FF Michaelerberg mit TLF 500 TS

FF Gröbming mit TLFA 4000

FF Gröbming-Winkl mit TLFA 4000 und KLFA

FF Lengdorf mit KLFA

FF St. Martin/Grimming mit RLFA und MTFA

FF Mitterberg mit TLF 1000 und LFA

FF Diemlern mit KLFA

FF Stein/Enns mit RLFA 2000

FF Fleiss mit KLFA

FF Mössna St. Nikolai mit TLF 500 TS

FF Öblarn mit TLF 3000 und LF

FF Assach mit KLF

FF Aich mit TLF 1000

Bergrettung Gröbming

mit Gesamt 141 Einsatzkräften

 

Bericht/Fotos: FF Pruggern