Ausrüstung

Atemschutz

Bei nahezu allen Brandeinsätzen wird von den Einsatzkräften Atemschutz getragen, da es kaum noch Brände gibt, bei denen keine gefährlichen Brandgase freigesetzt werden.
Weiterlesen...
 

Beleuchtungsmittel

Zum Ausleuchten von Einsatzstellen kommen in der Regel 1000 - 1500 Watt starke Scheinwerfer zum Einsatz. Die beiden Löschfahrzeuge: RLF-A 2000 und das KLF-A verfügen jeweils über einen Lichtmast. Die Stromversorgung wird jeweils durch die auf den Fahrzeugen mitgeführten Notstromaggregate sichergestellt.
Weiterlesen...
 

Druckbelüfter

Mit dem Überdrucklüfter kann im Gebäude ein Überdruck erzeugt werden um somit die natürliche Lüftung zu unterstützen.
Weiterlesen...
 

Hebekissen

Für das Anheben von Lasten gibt es viele Möglichkeiten. Sei es mit Muskelkraft, mittels Kranwagen, Hebekissen, Hydraulikhebern oder auch mit einfachen Hilfsmittel wie z.B. einem Hebeeisen.
Weiterlesen...
 

Notstromaggregat

Die Notstromaggregate kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Einsatzstelle bei nächtlichen Einsätzen ausgeleuchtet werden muss bzw. wenn ein strombetriebenes Gerät in Betrieb genommen wird.
Weiterlesen...
 

Rettungsgeräte

Mit dem Hydraulik-Aggregat werden sämtliche Hydraulische-Rettungsgeräte mit Hydraulikdruck versorgt. Durch die angebaute Schnellangriffshaspel, ist das Gerät sofort Einsatzbereit.
Weiterlesen...
 

Seilwinden

Seit der Inbetriebnahme des RLF-A 2000 steht nun auch eine motorbetriebene Seilwinde zur Verfügung. Die Seilwinde hat eine Zugkraft von 5 t und eine Seillänge von 50 m.
Weiterlesen...
 

Tauchpumpen

Zu den umfangreichen Aufgaben einer Feuerwehr gehört auch das Beseitigen von Wasserschäden. Oft sind es starke Regenfälle oder geplatzte Wasserleitungen, die den Einsatz der Feuerwehr erforderlich machen.
Weiterlesen...