RLF-A 2000

Das Rüstlöschfahrzeug ist heute eines der weitestverbreiteten Fahrzeuge größerer Bauart, da es eine Kombination aus TLF und RF darstellt.

 

Zur fast vollständig übernommenen Ausrüstung eines Tanklöschfahrzeuges kommt in der Regel noch der hydraulische Rettungssatz sowie eine am Fahrzeugrahmen montierte Seilwinde (Zugkraft in der Regel 50 kN).

 

Mit einem RLF ist eine Feuerwehr schon allein in der Lage, bei einem Verkehrsunfall alle notwendigen technischen Maßnahmen zu setzen und außerdem den notwendigen Brandschutz bei einem Verkehrsunfall zu gewährleisten.

 

Die Besatzung besteht meist aus 1:8, kann aber auch aus einer Tanklöschgruppe (1:6) bestehen.

Bezeichnung: Rüstlöschfahrzeug Allrad 2000
Besatzung: 1:8
Type: MAN LE14.280 4x4
PS / KW:  280 / 205
Baujahr: 2006
Ausrüstung: Pflichtausrüstung RLF, Wassertank 2000l, Steckleiter 4-teilig, Einbauseilwinde Rotzler 50kN, Stromaggregat 14kVA, Einbaupumpe, Lichtmast, 3 Atemschutzgeräte