Abschnitt Gröbming wählte einstimmig ABI Josef Zörweg
Abschnitt Gröbming wählte einstimmig ABI Josef Zörweg

Nach zwölf Jahren als Abschnittsfeuerwehrkommandant des Feuerwehrabschnittes 02/Gröbming legte ABI Gerd Bartl aus beruflichen Gründen seine Funktion zurück. Eine Vielzahl an Großschadensereignissen und Katastropheneinsätzen in seiner Zeit als AFK leitete der durch großes Fachwissen bekannte Feuerwehroffizier, auch trug er wesentlich zur Modernisierung des größten Feuerwehrabschnittes im Bezirk Liezen bei. Zu Beginn seiner Funktion stand Bartl

mehr...
Homepage in neuem Design
Homepage in neuem Design

Da die alte Homepage der FF Stein/Enns bereits in die Jahre gekommen war und daher sowohl die Kompatibilität als auch die Sicherheit einige Schwachstellen aufwies, wurde diese in den letzten Wochen neu gestaltet. Seit wenigen Minuten erstrahlt die Seite nun in einem neuen Layout, welches dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Damit es es uns

mehr...
Zivilschutz-Probealarm am 01.10.2016
Zivilschutz-Probealarm am 01.10.2016

Am 1. Oktober 2016 wird in Österreich zwischen 12:00 und 12:45 Uhr der jährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Die Signale werden von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres bzw. von den Landeswarnzentralen in den einzelnen Bundesländern ausgelöst werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits

mehr...
LEBENSRETTUNG: BM Stefan Barczuk erhielt höchste Auszeichnung
LEBENSRETTUNG: BM Stefan Barczuk erhielt höchste Auszeichnung

Alljährlich präsentiert der Landesfeuerwehrverband Steiermark die Leistungsbilanz der steirischen Feuerwehren. Beim traditionellen Neujahrsempfang in der Aula der Alten Universität in Graz wurde am Mittwoch, dem 13. Jänner 2016, von Landesfeuerwehrkommandant PRÄS Albert Kern ein Resümee zum Einsatzjahr 2015 gezogen. Dies im Beisein zahlreicher Ehrengäste. An deren Spitze standen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael

mehr...
Waldbrand Verordnung
Waldbrand Verordnung

Verordnung der BH Liezen vom 28.12.2015 Zur Hintanhaltung von Waldbränden ist in den Gemeinden Aich, Gröbming, Haus, Mitterberg-St. Martin, Öblarn, Michaelerberg-Pruggern, Ramsau am Dachstein, Schladming und Sölk das Feuerentzünden, das Rauchen und insbesondere die Verwendung von Feuerwerkskörpern im Wald, in der Kampfzone des Waldes und, soweit Verhältnisse vorherrschen, die die Ausbreitung eines Waldbrandes begünstigen, auch

mehr...
Feuerwehrfunk wird digital
Feuerwehrfunk wird digital

Seit einigen Jahrzehnten kommunizieren die steirischen Feuerwehren mit Hilfe von analogen Funkgeräten im 4m Band mit einander. Dieses, einst hoch Moderne und Kommunikationssystem ist jedoch in den letzten Jahren immer öfter an seine Grenzen gestoßen. Vor allem bei Großschadensfällen wie Naturkatastrophen war das System mit nur 2 Funkkanälen (1x Bezirk, 1x gesamte Steiermark) rasch ausgelastet.

mehr...
Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten

Liebe User Leider gab es gestern beim Update auf eine neue Version unseres CMS einige Probleme. Daher war unsere Seite seither nicht mehr erreichbar. Wir bemühen uns alle Fehler so rasch wie möglich zu beheben, jedoch wird dies noch einige Tage in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass unsere Website in dieser Zeit

mehr...
Extreme Waldbrandgefahr in der Steiermark
Extreme Waldbrandgefahr in der Steiermark

Aufgrund der vorherrschenden Wetterlage mit langer Trockenheit und hohen Temperaturen und aufgrund der Prognosen für die kommenden Tage warnt die aktuelle Waldbrandinformation der ZAMG vor einer extremen Waldbrandgefahr in weiten Teilen der Steiermark. Aus diesem Grund werden seitens des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark einige Vorbereitungen getroffen. Die Feuerwehren werden ersucht, die Bevölkerung zu informieren und auf mögliche

mehr...
Brauchtumsfeuer, worauf ist zu achten?
Brauchtumsfeuer, worauf ist zu achten?

Brauchtumsfeuer sind Feuer im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen, die ausschließlich mit trockenem, biogenem Material beschickt werden. Als solche Feuer gelten: Osterfeuer am Karsamstag (30. März 2013): das Entzünden des Feuers ist im Zeitraum von 15 Uhr des Karsamstags bis 3 Uhr früh am Ostersonntag zulässig. Sonnwendfeuer (21. Juni 2013): sollte der 21. Juni nicht auf einen

mehr...
Aktuelle Wetterdaten
Aktuelle Wetterdaten

Seit heute bieten wir auf unserer Homepage einen neuen Service an. Unter https://www.ff-stein.at/de/buergerservice/wetter.html werden ab sofort live Wetterdaten einer Messsation in Stein/Enns bereit gestellt. Besonders interessant ist dies natürlich bei sehr stürmischen oder regnerischen Wetter. Folgende Werte werden gemessen: – Temperatur – Luftdruck – Luftfeuchtigkeit – Windgeschwindigkeit – Windrichtung – Regenmenge – Windchill (gefühlte Temperatur)

mehr...
Tipps für ein sicheres Feuerwerk
Tipps für ein sicheres Feuerwerk

Was ist zu beachten um Unfälle mit Feuerwerkskörpern zu verhindern? Überprüfen Sie die Gegenstände auf Mängel und Defekte und verwenden Sie diese nicht, wenn sie Beulen oder Knicke aufweisen oder Pulver herausrieselt. Achten Sie auf die korrekte Kennzeichnung. Folgenden Angaben müssen laut Pyrotechnikgesetz vorhanden sein: Name und Adresse des Herstellers, Bezeichnung, Name und Typ, Altersgrenze,

mehr...
Zivilschutz-Probealarm am 6. Oktober 2012
Zivilschutz-Probealarm am 6. Oktober 2012

2. Zivilschutz-Probealarm in der Steiermark 2012 Am Samstag, den 6. Oktober 2012, wird wieder ein steiermarkweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 12.15 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in der ganzen Steiermark von der Landeswarnzentrale Steiermark ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des

mehr...